07.07.2015 12:55 Alter: 2 yrs

Insolvenz nicht spürbar

Positive Geschäftsentwicklung der Raster-Zeulenroda Werkzeugmaschinen GmbH

Zeulenroda/Erfurt • 06. Juli 2015 • Ende Oktober 2014 hatte das Unternehmen einen Insolvenzantrag gestellt, Anfang Januar 2015 wurde das Insolvenzverfahren eröffnet. Seitdem verzeichnet der Pressenhersteller eine positive Auftragslage.

Das große Vertrauen der Kunden in die Arbeit und das Know-how der Raster-Zeulenroda ist nicht von der Hand zu weisen. Trotz Insolvenz sind die Auftragsbücher des Unternehmens bis weit in das Jahr 2016 gefüllt. Mehrere Bestellungen von Pressen und zahlreiche Service- und Lohnfertigungsaufträge sind Gründe für die positive und solide Geschäftssituation.

Dies bedeutet nicht nur gute Nachrichten für die Arbeitnehmer der Raster-Zeulenroda: Die Geschäftsentwicklung zeugt von großer Leistungsfähigkeit, die für mögliche Investoren sehr von Interesse ist.

Nicht zuletzt leisten die Betriebsangehörigen beispielhafte Arbeit – Termintreue und gleichbleibend hohe Qualitätsstandards gelten als oberste Maximen.

„Die aktuelle Lage ist sehr erfreulich und aussichtsreich, dennoch liegt neben der intensiven Geschäftstätigkeit auch eine Menge an strategischer Arbeit vor uns, um jetzt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen. Das Vertrauen der Kunden und daraus resultierende Aufträge sind dabei natürlich außerordentlich hilfreich“, so Lutz Heller, Betriebsleiter der Raster-Zeulenroda.

Auch Insolvenzverwalter Rolf Rombach sieht deutliche Fortführungschancen für das Unternehmen: „Das Engagement der Mitarbeiter ist bemerkenswert und die Auftragslage ist auch äußerst zukunftsträchtig.“

Imagevideo 2015 (Youtube)

Herausgeber:


Insolvenzverwaltung Rombach & Steinfeld

Rechtsanwälte Partnerschaft

Sitz Erfurt

Magdeburger Allee 159, 99086 Erfurt

Tel.: 03 61 / 7 30 65 - 0

Fax:03 61 / 7 31 23 44

ra@rombach-steinfeld.de

www.rombach-steinfeld.de

 

Redaktion:


PROFIL PR & Werbeagentur GmbH

Ansprechpartner: Christoph Große

Cyriakstraße 27a, 99094 Erfurt

Tel.: 03 61 / 2 24 87 - 24

Fax: 03 61 / 2 24 87 - 17

grosse@profilpr.de

www.profilpr.de