04.11.2014 13:29 Alter: 3 yrs

Raster-Zeulenroda unter vorläufiger Insolvenzverwaltung. Geschäftsbetrieb wird fortgeführt.

Am Montag, dem 27. Oktober hatte die Raster-Zeulenroda Werkzeugmaschinen GmbH einen Insolvenzantrag gestellt. Am selben Tag bestellte das Amtsgericht Gera den Erfurter Fachanwalt für Insolvenzrecht Rolf Rombach zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

Die Situation der Raster-Zeulenroda Werkzeugmaschinen GmbH ist trotz des gestellten lnsolvenzantrages zufriedenstellend - der Geschäftsbetrieb ist gesichert.

Der vorläufige lnsolvenzverwalter Rolf Rombach ist zuversichtlich, dass die Firma auch in Zukunft fortgeführt werden kann. „Nach einer ersten Prüfung schätze ich die Aussichten der Raster-Zeulenroda als äußerst positiv ein. Die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter sind hochmotiviert, ihre Firma wieder auf sichere Beine zu stellen. Zunächst gilt es nun, alle Geschäftsvorgänge des Betriebs zu analysieren, um anschließend eine geeignete Strategie zu entwickeln. Ein entsprechendes Konzept wird zeitnah erarbeitet.“